Als die Bilder noch liefen…

27. September 2021 Joachim

Das „Kino zuhause“ im Wohnzimmer gab es bereits vor der Videokassette

Super 8 – ein Filmmedium mit einer langen Geschichte, einst omnipräsent im Alltagsleben. Erinnern Sie sich zum Beispiel noch an die vielen kleinen Fotoläden, besonders an touristischen Hotspots, in denen man nicht nur Nachschub für alle Formate des Foto-Films erhielt, sondern auch stapelweise gelb leuchtende, quadratische Kodak-Super-8-Päckchen angeboten wurden? Und gerne lag daneben noch die eine oder andere schwarz-weisse Stummfilm-Kopie mit Auschnitten alter Charlie Chaplin oder „Stan und Olli“ – Klamotten, für unter 10 DM. Filmkopien auf Super 8 waren überall da zu finden, wo Fotoprodukte angeboten wurden. Und doch ist dieser Beginn des Heimkinos nur noch wenigen präsent. Der neue Artikel „Als die Bilder noch liefen…“ führt Sie schnell in das Thema heran und vermittelt etwas von den Alleinstellungsmerkmalen, die Super 8 ausmachen und die begeistern können, heute genauso wie gestern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.