Super 8

Besondere Mehrteiler

Von A bis Z

Archiv Teubig

Aus Kinothek/Videoplay 1/1982, S. 92-96

Highlights in Super 8

Viele Super 8-Fans fragen uns immer wieder nach Filmen, die in der KINOTHEK bisher nicht vorgestellt wurden. Wir haben daher einmal 12 der inhaltlich und qualitativ besten ein- und zweiteiligen Filme (hier werden zwei- und dreiteilige Schnittfassungen präsentiert – Anm. der Red. off2) der vergangenen Jahre angeschaut und präsentieren sie hier.

Barbarella

Regie: Roger Vadim, Darsteller: Jane Fonda, John Philipp Law, Milo Q’Shea, u.v.a.

Dieser Science-Fiction-Film aus dem Jahre 1968 kommt gänzlich ohne Raumschiff-Schlachten und Laser-Kanonen aus. Trotzdem ist er nicht minder interessant oder spannend wie etwa “Krieg der Sterne”.

Barbarella (Jane Fonda) reist durch ferne Galaxien, um einen verschollenen Professor zu finden, der vom guten alten Planeten Erde stammt und diese vor dem sicheren Untergang retten soll. Bei der seltsamen Sternen-Reise begegnet Barbarella allerlei phantastischen Gestalten, denen nicht immer gleich anzusehen ist, ob sie feindlich oder freundlich gesonnen sind.

Die wunderbare “Fantasy-Handlung” wird auch von Zuschauern akzeptiert, die sonst wenig Sinn für Science-Fiction im weitesten Sinne haben.

Das bestechend scharfe Bild und der sehr volle Magnetton, machen über drei Filmrollen lang erstklassiges Super 8-Kino. Ein Film, den man “haben” sollte! (…)

3 Filme à 110m. Color/Ton, Best.-Nr. 996, 997, 998, Hersteller: Marketing-Film.

Die Insel des Dr. Moreau

Regie: Don Taylor, Darsteller: Burt Lancaster, Michael York, u.v.a.

Es ist ein faszinierender Film, sowohl vom Inhalt wie auch von der technischen Qualität her. Die phantastische Geschichte nach dem Buch von H.G.Wells (der auch “Die Zeitmaschine” verfaßte) inszenierte Don Taylor diesen hervorragenden Film.

Durch das Einspritzen von Chromosomen will Dr. Moreau aus Tieren Menschen züchten. Er verändert ihren Körper und ihre Psyche. Nur die Instinkte des einstigen Tieres scheinen ungebrochen zu sein. Als ein junger Mann auf die Insel kommt und Moreaus schreckliches Geheimnis lüftet, wird er zum Opfer eines neuen Experimentes: aus einem Menschen wird ein Tier … ?

Der Film, der im Kino durchaus seine Längen hatte, wirkt in der gekürzten Super 8-Fassung noch dichter und spannender. Ein typisches Beispiel dafür, daß eine Schnittfassung besser sein kann, als der abendfüllende Film.

3 Filme à 110 m. Color/Ton, Best.-Nr. 1043, 1044, 1045, Hersteller: Marketing-Film.

Die weiße Göttin der Kannibalen

Regie: Sergio Marino, Darsteller: Ursula Andress, Stacy Keach, Claudio Cassinelli, u.v.a.

Lange bevor die blutrünstigen Zombies im Heimkino Einzug hielten, gab es eine andere Form der Menschenfresserei zu bewundern: den Kannibalismus.

Filme wie “Nackt unter Kannibalen” oder eben diesen Streifen gibt es schon länger auf Super 8. Zumeist ist das Thema Kannibalismus mit Sex versetzt, um in jedem Falle menschliches Fleisch im Vordergrund zu halten.

Hier ist Ursula Andress, der es beinah an den schönen Leib gehen soll. Auf der Suche nach ihrem verschollenen Bruder gerät sie ins tiefste Borneo, wo sich die Eingeborenen nach guter alter Sitte mit Menschenfleisch fit halten.

Unterwegs begegnet ihr noch allerlei gräßliches Viehzeug wie Krokodile undSchlangen, die ebenfalls gerne ‘Homo Sapiens’ frühstücken.

Die dreiteilige Filmfassung ist temporeich zusammengestellt und von überaus guter Qualität. Grusel- und Ekel-Kino erster Klasse, für die, die’ s mögen …

3 Filme à 110m. Color/Ton, Best.-Nr. 269, 270, 271, Hersteller: Ufa/Büscher Film.

Hinweis von off2

Geschrieben von Michael Teubig, bildet der auf dieser Seite publizierte Text die damals aktuelle Auswahl verfügbarer fabrikneuer Filmtitel ab. Es handelt sich somit nicht um eine erschöpfende Liste aller verfügbarer Titel zu einem Genre auf Super 8 (die Anzahl der verfügbaren Titel übersteigt diese Liste erheblich). Dafür bietet diese kleine Übersicht einen gut aufbereiteten ersten Einblick in den Kosmos der Super-8-Filmkopien.

The Who The Kids are alright

Regie: Jeff Stein, Darsteller: Pete Townshend, Roger Daltrey, Keith Moon, John Entwistle

Hier ist der Super 8-Film, der die Wände des Super 8-Kinos wackeln lassen kann: er ist nur dann wirkungsvoll, wenn man ihn mit Maximum-Lautstärke vorführt!

Sie sind zwar schon Rock-Veteranen, aber immer noch eine der härtesten Bands der Welt. Gemeint sind THE WHO, die sich in ihren Anfangsjahren hauptsächlich mit ihrer Bühnenshow ins Bewußtsein der Pop-Welt brachten. Nach jedem Auftritt hinterließen sie ein qualmendes Inferno aus zerschlagenen Instrumenten und Verstärkern – die totale Rock-Show!

Auch aus den Anfangsjahren zeigt dieser Film interessante Bilder, die zumeist von Pete Townshend kommentiert werden. Im Mittelpunkt stehen aber die fetzigen Hits des knallharten Quartetts: “My Generation”, “Teenage Wasteland”, “Roadrunner”, und viele andere Nummern sind in voller Länge zu hören – und zu sehen.

Ein Super 8-Filmdokument, das jedem Kinofreund, der sich für Rock-Musik interessiert, unbedingt empfohlen sei!

2 Filme à 110 m. Color/Ton, Best.-Nr. 3228, 3229, Hersteller: Piccolo-Film.

Grease

Regie: Randal Kleiser, Darsteller: John Travolta, Olivia Newton-John, Stockard Channing, u.v.a.

Dieser Dreiteiler gehört zu den meistverkauften Super 8-Filmen, seit es dieses Format gibt! Er kam knapp sechs Monate nach dem Kinostart des Films heraus und geriet prompt in die bundesweite Travolta-Hysterie, die auch die Super 8-Freunde ergriffen hatte.

Der Travolta-Boom ist jetzt vorbei. Geblieben ist der Film, der heute noch genauso amüsant ist, wie vor ein paar Jahren. Die prächtigen Tanzszenen (insbesondere der Tanzwettbewerb) sind voller Tempo und Aktion, daß man aufspringen und mitmachen möchte!

John Travolta mit Schmalzlocke und Rocker-Jacke macht seine Sache sehr gut. Olivia Newton-John als unschuldiges Zucker-Küken durchlebt drei Rol-

len lang eine unerfüllte Liebe zu ihrem Danny, bis sie dann, äußerlich gewandelt, mit ihm im Duett “You’re the one that I want”, schmettern kann.

Das alles passiert in herrlichen Farben und kräftigem Magnetton, so daß für 50 Minuten die guten alten 60er Jahre im Super 8-Kino lebendig werden.

3 Filme à 110 m. ColorJ/Ton, Best.-Nr. 982, 983, 984, Hersteller: Marketing-Film.

Der Supercop

Regie: Sergio Corbucci, Darsteller: Terence Hill, Ernest Borgnine, u.v.a.

Blauäuglein Terence Hill reitet hier nicht im staubigen Ledermantel durch die italienische Prärie, sondern steuert einen schneidigen Straßenkreuzer als Sheriff durch Los Angeles. Ein kleiner “Dachschaden”, hervorgerufen durch eine Explosion, hat ihm übersinnliche Kräfte verliehen: er kann aus dem Fenster im vierten Stock springen ohne sich wehzutun, Pistolenkugeln mit den Zähnen auffangen und vieles mehr.

Allerdings ist es immer in dem Moment vorbei mit seinen Fähigkeiten, wenn er die Farbe Rot erblickt …

Als böse Gängster seine einzige Schwäche erkannt haben, hat der Supercop keine ruhige Minute mehr.

Ruhige Minuten gibt es auch während der Laufzeit der drei Filmteile nicht! Der Schnitt hat allzu Überflüssiges entfernt und den Kern der Handlung zusammengefaßt. Die brillanten Farben und der satte Ton, lassen auf bestes Ausgangsmaterial beim Filmhersteller schließen.

Ein Film, der nicht nur Terence Hill-Freunden gefallen wird.

3 Filme à 110m. Color/Ton, Best.-Nr. 5854, 5855, 5856, Hersteller: Piccolo-Film.

Der Clou

Regie: George Roy Hill, Darsteller: Robert Redford, Paul Newman, Robert Shaw, Charles Durning u.v.a.

Dieser Film aus dem Jahre 1973 ist ja schon ein Kinoklassiker, der zeitlos gut ist und den man immer wieder sehen kann. Die eigentlich sehr diffizile Story um einen intelligenten Wett-Betrug, kommt auch in der nur zweiteiligen Super 8-Version bestens heraus!

Es dürfte kein leichtes Unterfangen gewesen sein, diesen Film auf knapp 35 Minuten zu kürzen. Doch das “Wunder” ist gelungen. So kann man sich an diesem Zweiteiler zusätzlich an einem farbintensiven und scharfen Bild freuen und sich ganz dem Kinovergnügen hingeben.

2 Filme à 110 m color/Ton, Best.-Nr. 9173, 9174, Piccolo-Film.

Mord an der Themse

Regie: Bob Clark, Darsteller: Christopher Plummer, Lames Mason, Genevieve Boujould, u.v.a.

Wer die Gegner des Super 8- Formates von dessen Bildqualität überzeugen möchte, der sollte diesen Zweiteiler der UFA vorführen: Der Film ist ein Leistungsbeweis dafür, was mit Super 8 möglich ist!

Transparente und scharfe Bilder, insbesondere bei den vielen, gut ausgeleuchteten Nacht-Szenen, werden jeden Zweifel sprachlos machen. Sprachlos machen wird auch die Handlung des Films: Jack the Ripper treibt sein blutiges Unwesen in Londons nebeldurchzogenen Gassen!

Immer wieder fallen Frauen, insbesondere Prostituierte, dem wahnsinnigen Killer zum Opfer. Als Sherlock Holmes und Dr. Watson versuchen, dem Mörder auf die Spur zu kommen, stoßen sie bei den ermittelnden Behörden auf Widerstand. In einem Falle stellt sich nämlich heraus, daß der Messer-Mörder einen ,Auftrag” aus höchsten Regierungskreisen erhielt …

Regisseur Bob Clark hat den Film ganz im Stil der legendären Hammer-Produktion gedreht; ja man meint auf den ersten Blick, er stamme sogar wirklich aus den Hammer-Studios, die es leider nicht mehr gibt. Ein empfehlenswerter Film der Spitzenklasse!

2 Filme à 110m. Color/Ton, Best.Nr. 375,376. Auch in VIDEO: 94 Minuten, Cassette im Verkauf und Verleih erhältlich. Hersteller/Vertrieb: UFA/Büscher-Film.

Das Appartment

Regie: Billy Wilder, Darsteller: Jack Lemmon, Shirley Mc Laine, Fred McMurray, u.v.a.

Für die Freunde guter Komödien hat die UFA aus dem United Artists-Programm diesen schwarz-weiß Film ausgegraben. Das Gespann Wilder/Lemmon hat ja schon in vielen anderen Komödien erfolgreich zusammen gearbeitet.

“Manche mögen’s heiß”, “Extrablatt” oder “Irma la Douce”, gehören zu den großen Erfolgen des Duos. Dieser Film ist nun eine beschwingte, komische und ernste Geschichte zugleich.

Die Hauptrolle spielt ein Schlüssel. Er paßt zum Appartment von Buddy Baxter, der seine Behausung stundenweise zumeist seinen vorgesetzten Chefs für amouröse Abenteuer zur Verfügung stellt. Das führt zu Komplikationen, als Buddy sich in die Freundin seines obersten Chefs verliebt und das Appartment nun selbst braucht ..

Der über zwei Stunden lange Film wurde exzellent gekürzt! Wenn auch das Bild etwas mehr Kontrast und Helligkeit haben könnte, so bleibt der Dreiteiler dennoch sehr empfehlenswert.

3 Filme à 110 m. s/w/Ton, Best.-Nr. 460, 461, 462, Hersteller: Ufa/Büscher Film.

Die Abenteuer des Robin Hood

Regie: Michael Curtiz und W. Keighley, Darsteller: Errol Flynn, Olivia de Havilland, Basil Rathbone, u.v.a.

Errol Flynn, der Mann, der Millionen von Kinogängern als Don Juan, Captain Blood oder Robin Hood begeisterte, ist auch der Held dieses ausgezeichneten Dreiteilers.

Errol Flynn = Abenteuerfilm. Diese Gleichung stimmt immer! So ist es auch in diesem Wamer Brothers-Film, dessen Handlung wie kein anderer Film das Ptädikat ,,Abenteuer” verdient. Die allgemein bekannte Geschichte von Robin Hood wurde selten so gekonnt verfilmt, wie in dieser Produktion aus dem Jahre (man höre) 1938! Auch heute noch besticht der Film durch seine zeitlose Regie, brillanten Farben und hervorragendenTon.

Es ist sehr zu begrüßen, daß gute Filmklassiker via Super 8, auch den nachgewachsenen Generationen noch Kinospaß bereiten können.

3 Filme à 110m. Color/Ton, Best.-Nr. 463, 464, 465, Hersteller: Ufa/Büscher Film.

Schwarzer Sonntag

Regie: John Frankenheimer, Darsteller: Robert Shaw, Bruce Dem, Marthe Keller, Fritz Weaver, u.v.a.

Eine Terroristengruppe will mit einem Zeppelin, der etwa 600 Kilogramm Sprengstoff an Bord haben wird, ein Attentat auf ein vollbesetztes Football-Stadion, verüben! Jedes Mittel ist den Terroristen recht, um dieses entsetzliche Vorhaben durchzuführen. Ein Menschenleben zählt garnichts, die “Sache” ist alles …

Robert Shaw als FBI -Agent ist der Terror-Gruppe auf den Fersen. Doch ehe er in einer Wahnsins-Aktion den Tod von 80000 Menschen verhindern kann, muß noch viel Blut fließen! Dieser Super-Action-Film läßt jeden Zuschauer atemlos im Kinosessel kleben.

Nur selten bot ein Film soviel geballte Aktion, die natürlich in der Super 8-Schnittfassung noch mehr herausgearbeitet ist. Die überaus gute Qualität des Marketing-Films macht den Film zudem zu einem wertvollen Baustein für das Super 8 Archiv!

3 Filme à 110m. Color/Ton, Best.-Nr. 999, 1000, 1001, Hersteller: MarketingFilm.

Die Tiefe

Regie: Peter Yates, Darsteller: Jaqueline Bisset, Nick Nolte, Robert Shaw, Louis Gosset, u.v.a.

Dieser Film nach dem Buch von Peter Benchley wird im Januar 1982 im Fernsehen ausgestrahlt. Die Videofreunde werden also eine Cassette parat haben. Auf Super 8 kann man sich schon länger an diesem spannenden Actionfilm freuen und zwar so, wie man es im Kino konnte: in CinemaScope!

Nach dem überaus großen Erfolg der Flachfassung des Films brachte die Herstellerfirma 1980 die gleiche Version in zwei Teilen noch einmal in CinemaScope heraus. Parallel erschien dazu eine Steroton-Fassung die (leider) nur im Normalformat im Quelle-Katalog erschien.

Findige Super 8-Fans tauschten daraufhin ihre Kopien aus und überspielten sich den Stereoton der Quellefassung auf die Mono- aber CS-Fassung der Piccolo-Film. Das Ergebnis: ‘Die Tiefe’ in CinemaScope und mit Stereoton – ein Novum auf Super8!

Wegen der guten Qualität des gelungenen Schnittes und den verschiedenen Fassungen, gehört dieser Streifen unbedingt in unsere Super 8-Rückschau!

2 Filme à 120m. Color/Ton, Best.-Nr. 7539, 7540, oder CinemaScope-Version 9401, 9402, Hersteller: Piccolo-Film.

Artikel im Original-Layout

Laden Sie hier den Artikel direkt im Original-Layout von 1982:

Autor: Michael Teubig

Cover-Bilder: Mit Dank an Andreas Chmielewski und seiner Webseite www.super8rezensionen.de