Super 8

Slapstick-Stars auf Super-8

Von A bis Z

Archiv Teubig

Aus Kinothek/Videoplay 3/1983, S. 94f

Von Dick und Doof bis Pat und Patachon

Wer erinnert sich nicht gern an die Helden des schwarz-weißen Lachkinos, die schon in den Kindertagen des Films ihr Publikum fanden und es bis heute behalten haben? Sie alle sind längst in Hollywoods Ruhmeshimmel eingegangen, doch ihre Filme sind uns geblieben. Gerade auf Super-8 gibt es eine ungeheure Fülle von Slapstick-Streifen mit und ohne Ton. Michael Teubig hat aus dem Überangebot die empfehlenswerten Filme herausgepickt und für Sie angesehen

Laurel & Hardy alias Dick & Doof

Gerade von den beiden Königen des Slapstick-Films gibt es über 35 Tonfilme verschiedener Länge im Angebot der Hersteller. Viele davon sind jedoch Versatzstücke und einzelne Episoden, die aus dem Zusammenhang herausgerissen wurden. Oft wurden für diese Teilstücke noch neue Titel erfunden, so daß eine echte Übersicht nicht möglich ist. Außerdem sind die Kurzfassungen mit 45 oder 65 Metern für echte Filmfreunde nicht geeignet. Sie taugen mehr fürs Kinderzimmer-Kino. Ich habe daher nur die wesentlichen Filme, die inhaltlich gut und von der Länge her vertretbar sind, nachfolgend erwähnt.

Unbedingt empfehlenswert sind die Hal-Roach-Filme der MGM, die bei UFA erschienen sind. Es handelt sich sämtlich um ungekürzte Originalfassungen mit deutschem Ton. Jede Episode hat etwa 25 Minuten Spielzeit, und wenn man die Streifen zusammenschneidet, kommt man auf ein weit über zwei Stunden füllendes Abendprogramm. Dabei ist zu bemerken, daß die Qualität der Filme mitunter schwankt. Manche sind zu hell kopiert und andere wieder zu dunkel. Das ist unverständlich, da die Vorlagen offensichtlich sehr gut waren. Man sollte hier unbedingt bei der UFA um Umtausch bitten, wenn etwas nicht in Ordnung ist.
Die Filme sind jeweils auf zwei Spulen mit etwa 80 m Film untergebracht. Ein nahtloser Zusammenschnitt ist ohne Probleme möglich.

Hal-Roach-MGM-Filme
• Bitteres Seemannlos Best.-Nr. 389, 390 • Duell mit den Wüstensöhnen Best.-Nr. 391, 392. Endstation Villa Bockschuß Best.-Nr. 241, 242 • Die Gattenmörderin Best.-Nr. 387, 388 • Getrübte Vaterfreuden Best.N r. 393, 394 • Der Gorilla unter der Bettdecke Best.-Nr. 263, 264. Skandal im Regenbogenclub Best.-Nr. 261, 262 • Der zermürbende Klaviertransport Best.-Nr. 239, 240

Auch einen abendfüllenden Spielfilm hat die UFA im Programm, der jedoch nicht gerade der Super-8-Weisheit letzter Schluß ist, da die Akte alle von verschiedener Qualität sind.
• Dick und Doof in der Fremdenlegion Best.-Nr. 229, 230, 231, 232.

Die Firma Piccolo-Film hat auch eine Reihe von Tonfilmen herausgebracht, von denen aber nur insgesamt 3 Filme wirklich zu empfehlen sind. Der beste davon ist ohne Zweifel der Streifen “Hochzeitsgeschichten”, der die beiden Spaßmacher in Höchstform zeigt (Best.-Nr. 2600). “Dick und Doof bei Tante Clara” präsentiert vor allem einen herrlich agierenden Oliver Hardy (Best.-Nr. 2599), während “Dick und Doof unter falschem Verdacht” (Best.-Nr. 2700) ein echtes komödiantisches Bonbon für alle Laurel-&-Hardy-Freunde darstellt. Abzuraten ist von sämtlichen Kurzfassungen der Piccolo-Film. Sie reißen mitten in der Handlung ziemlich unmotiviert ab. Die Qualität der drei genannten Filme (die sämtlich 120 m lang sind) ist überaus gut. Wem jedoch die Kurzfassungen gefallen, der sollte sich auch um die Filme der Firma Inter-Pathé bemühen. Hier sind ein paar sehr schöne Episoden in je 120 m Länge erschienen, die Laurel & Hardy in beinah klassischen Situationen zeigen: • Löcher im Boot Best.-Nr. VA 165 • Als Handwerker Best.-Nr. VA 169 • In der Autoschlange Best.-Nr. VA 172 • Als Musikstars Best.-Nr. VA 173 • Im Krankenhaus Best.-Nr. VS 163

Ähnliche Episoden aus längeren Filmen, die neu zusammengestellt wurden, hat auch die Landshuter Firma Fleischmann-Film im Vertrieb. Einige Titel sind jedoch Auslaufprogramme, die schon bald sehr schwer zu bekommen sein werden:
• Dick und Doof zertrümmern ein Fischerboot Best.-Nr. DSB 10 • Dick und Doof suchen einen Vater Best.-Nr. 223 (alles jeweils 120 m-Fassungen mit deutschem Ton).

Stummfilme von Laurel & Hardy gibt es unzählig viele, von 17 Metern bis zu 120 Metern Länge im Angebot der Hersteller. Sie sind aber nur den Super-8-Freunden zu empfehlen, die sich an Slapstick-Filmabend einen Klavierspieler leisten können, der wie “anno dunnemals” zu den stummen Bildern die passenden Töne in die Tasten haut.

Charlie Chaplin

Charlie Chaplin, der Altmeister des stummen Kintopps, war lange Jahre mit vielen Filmen auf Super-8 im Angebot. So erschienen innerhalb der “atlas Super-8-Edition” seine großen abendfüllenden Filme in voller Länge. Da diese Aktion zeitlich begrenzt war (eine Auflage seitens der in der Schweiz lebenden Chaplin-Familie), sind diese Filme heute sämtlich vergriffen oder nur noch in einzelnen Akten zu haben. Wohl dem Super-8-Fan, der solche Chaplin-Komplettfassungen im Archiv hat – ihr Wert steigt ständig.

Einige sehr schöne Chaplin-Episoden, die meist ohnehin nur 10-16 Minuten Spielzeit hatten, hat die Firma Inter-Pathé im Programm:
• Charlie der Abenteurer Best.Nr. VA 151 • Charlie der Emigrant Best.-Nr. VA 152 • Charlie im Pfandhaus Best.-Nr. VA 153 • Charlie als Polizist Best.-Nr. VA 154 • der Rollschuhläufer Best.Nr. VA 155 • als Feuerwehrmann Best.-Nr. VA 156. Charlie als Vagabund Best.-Nr. VA 157. Charlie und der Graf Best.-Nr. VA 158

Sämtliche Filme sind als 120 m-Fassung stumm oder mit Ton zu bekommen. Zwei Kurzepisoden mit deutschem Ton hat die Firma Fleischmann-Film noch im Programm:
• Charlie bei den Zigeunern Best.-Nr. P 2714 • Charlie auf Kur Best.-Nr. P 2715

Die gleichen beiden Titel sind auch von Piccolo-Film erhältlich. Je älter die Filme sind, um so schlechter ist häufig die Qualität, weil natürlich Streifen von 1926 als Kopiervorlage kaum noch etwas erkennen lassen.

Buster Keaton

Der Mann, der nie über das lachte, was er machte, ist auf Super-8 sogar mit einem seiner besten Filme in voller Länge vertreten. Es ist dies der Streifen “Der General” aus dem Jahre 1927. Er ist mit einer offiziellen, nachträglichen Vertonung lieferbar von Inter-Pathé unter der Bestellnummer VA 160. Sehr schön ist auch die Episode “Der unfreiwillige Ballonflug” (Best.Nr. VA 6), die ebenfalls von Inter-Pathé als 120 m-Tonfassung lieferbar ist. Zu den besten und bekanntesten Streifen zählt auch der Film “Buster auf der Flucht” (Best.-Nr. VA 161), den ebenfalls Inter-Pathé im Programm hat. Schließlich hat Fleischmann-Film aus Landshut noch ein paar stumme Filme (die auch im Original stumm waren) anzubieten:
• Buster in Nöten 115 Meter Best. – Nr. BK 100 • Buster Keaton beim Militär 220 Meter Best.-Nr. BK 200. Buster Keaton baut ein Fertighaus 110 Meter Best.-Nr. BK 400 • Buster Keaton als Hufschmied 120 Meter Best.-Nr. BK 500 • Buster Keaton ärgert die Polizei 100 Meter Best.-Nr. BK 600 • Buster Keaton als Rekrut 156 Meter Best.-Nr. BK 700/ 800 • Buster Keaton als Gastwirt 100 Meter Best.-Nr. BK 900

Lachen am laufenden Meter

Natürlich gibt es noch eine ganze Menge weiterer Filme, die aber wegen ihrer Schnitt-Vergewaltigung für den ernsthaften Filmfreund uninteressant sind. Daher will ich abschließend noch ein paar empfehlenswerte Streifen mit bekannten Slapstick-Stars aufzählen, die es lohnt im Archiv zu haben. Wer sich z. B. an dem dänischen Pendant zu Dick & Doof, den Herren Pat und Patachon begeistern kann, findet bei Inter-Pathé einen der wenigen Filme des Duos in voller Länge vor:
“Verrückte Zeiten” (Best.-Nr. VA 17). Auch das US-Komiker-Duo Abbott & Costello ist mit einem Film in voller Länge vertreten: “Piraten wider Willen”, ein Streifen, der sogar in Farbe gedreht wurde, und in dem Charles Laughton eine weitere Hauptrolle spielt (Best.-Nr VA 21 Inter-Pathé).

Wer Gelegenheit hat, in den USA oder England Filme einzukaufen, wird sich über die Vielzahl der erhältlichen Titel wundem. So gibt es z. B. von Columbia Pictures fast sämtliche Filme der legendären “Three Stooges” auf Super-8. Dieses Komiker-Trio war mit seinen Episoden ein beliebtes Beiprogramm in amerikanischen Kinos. Bei uns sind sie weniger bekannt, aber ihre herrlich klamaukigen Filme sind echte Slapstick-Perlen! Auch Charlie Chase, W C. Fields, Harry Langdon, Harold Lloyd und Ben Turpin (um nur einige zu nennen) sind mit ihren Filmen bei Columbia-Super-8 und Universal Super-8 zu haben. Vielleicht entschließt sich ja mal ein Importeur, diese Filme auch bei uns auf den Markt zu bringen – die Freunde des Slapstick-Kinos auf Super-8 würden es sicher danken I

Autor: Michael Teubig

Cover-Bilder: Mit Dank an Andreas Chmielewski und seiner Webseite www.super8rezensionen.de

Artikel im Original-Layout

Laden Sie hier den Artikel direkt im Original-Layout von 1983: