Aktuelle Meldung

4. Juli 2022 Joachim

Trauer um Michael Schneider

Die bundesdeutsche Super 8 Community trauert um Michael Schneider, der im Alter von nur 62 Jahren am 28.06.2022 nach langer Krankheit leider verstorben ist. Michael Schneider war ein echter „Film-Verrückter“ und einer der zentralen Protagonisten der Super 8 (und auch 16mm) Sammlerszene – man darf durchaus behaupten, dass Film sein Leben war. In den 1980er Jahren und den 1990er Jahren war er einer der wichtigsten Ansprechpartner für gesuchte Kopien, Sammler aus ganz Deutschland kauften bei ihm ein. In den 90ern stapelten sich in seiner Berliner Wohnung die Super-8-Filme in jeder Ecke und auf dem Dachboden, während er im Keller voller Stolz ein selbstgebautes, privates Schmalfilmkino unterhielt. Viele Komplettfassungen auf Super 8, die noch heute unter Sammlern gesucht sind, wurden von ihm initiiert. Später eröffnete er die „Filmdose“ – ein echtes Filmfachgeschäft mit Filmkopien auf analogem und digitalem Träger und übernahm den „Filmsammler“, eine papierene Verkaufsbörse für Analogfilm-Sammler. In dem Dokumentarfilm „Für ein paar Filme mehr“ von Thomas Wind aus dem Jahr 1999 war er der Hauptprotagonist. Und genau so wie dort zu sehen, können wir ihn im Gedächtnis behalten:

Comment (1)

  1. Anonymous

    Mit Bestürzung und Trauer habe ich von Michaels zu frühem Tod erfahren. Er war einer der ganz Großen, wenn es um Super 8-Kopien ging.
    Seine verbindliche Art und die Liebe zum Heimkino in allen Formaten war immer ein wichtiger Teil in seinem Leben. So wie ich
    damals auch, verdanken viele Super 8-Sammler durch Michaels Einsatz und unermütlichem Engagement fürs Hobby wunderbare analoge
    Zeiten, die ohne ihn sehr viel ärmer gewesen wären und nun werden. Er war ein echt liebenswerter „Filmspinner“ und das im positiven Sinne!!!In jedem Telefonat, das ich mit ihm führen durfte, spürte ich seine große Liebe zum (Heim-)Kino und seine Verbundenheit zu
    seinen Kunden.
    Michael, ich werde dich in bester Erinnerung behalten.
    Mach´s gut und ruhe in Freiden.-

    Klaus Dreibholz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.